Mundartnacht

Die Mundartnacht vom 30. Mai 2014

gägäWärt - 12 Jahre Gägäwärt

Kulturfabrik Kofmehl

Freitag 30. Mai 2014, 20.00 bis ca. 23.30, Türöffnung 19.00

gägäWärt - Die Mundartnacht versammelt seit mehr als zehn Jahren einmal jährlich Künstlerinnen und Künstler aus allen Richtungen der Kleinkunst auf der Bühne und serviert ein vorzügliches Mundartspektakel. Die Mundartnacht ist der einzige Anlass dieser Art in der Schweiz, denn nirgendwo sonst kommen so viele Mundartisten und so viele Sparten der Sprachartistik zusammen. Wir freuen uns ein abwechslungsreiches Programm mit einigen Überraschungen selbst für versierte Kenner der Szene zu präsentieren!

 

 

Interrobang (Bad Zurzach & Langenthal / Moderation)

Manuel Diener & Valerio Moser führen mit einer dynamischen Mischung aus Poetry Slam, Musik, Kabarett und dem nötigen Biss zu politischen wie auch gesellschaftlichen Themen durch die zwölfte Mundartnacht im Kofmehl. Neben der Moderation zeigen sie noch einen Ausschnitt aus ihrem Programm; "Schweiz ist geil". In einzelnen Lektionen bringen die überschwänglichen Moderatoren dem Publikum mit oder ohne Migrationshintergrund die Schweiz näher. Dabei wollen sie zeigen, dass unser Land weit mehr Klischees zu bieten hat als Schoggi und Wilhelm Tell. Gnadenlos erkunden sie die Seele von Herr und Frau Schweizer und bringen die entdeckten Auf- und Abgründe auf die Bühne.

Infos

 

 

Flurin Caviezel (Chur / Musiker, Kabarettist)

Flurin Caviezel spielt sich selbst, respektive er spielt damit, sich selbst zu spielen, wie er spielt. Aha, denkt sich der Laie und der Kabarett-Kenner freut sich. Da tritt einer aus dem kleinkarierten Alltag, im kleinkarierten Hemd, mit erhobenem Zeigefinger und einem zynischen Spiegel in der Hand gegen die Gesellschaft an. So weit erfüllt er das gängige Kabarettisten-Bild, doch sein Bühnenprogramm geht mehrdimensional darüber hinaus und ergänzt es um die Komponenten Musik, Mimik und Wortspielereien, womit der Spiegel schnell zum See mit Tiefgang, der Zeigefinger zum kleinen Finger Gottes und das Kleinkarierte zum intelligent besetzten Schachbrett eines äusserst unterhaltsamen Kabarett-Spiels mutiert.

Infos

 

 

Walter Däpp (Bern / Autor)
Die Stimme eines Autors ist eher selten ein Merkmal, das zur Wiedererkennung, gar zur Identifikation mit dem Erzähler führt. Doch bei Walter Däpp stimmt das, denn mit seinen selbst vorgetragenen Kurzgeschichten ist er allen SRF1-Hörern aus der Sendung „Morgengeschichten“ bestens bekannt. Dennoch ist er in erster Linie ein viel geschätzter, der Neugierde verfallener Journalist, der seit etlichen Jahren beim „Bund“ arbeitet, und darüber aus Autor der besagten Morgengeschichten, welche in drei Büchern mit jeweils ein hundert dieser köstlichen Alltagsmomente und -beobachtungen erschienen.

Infos

 

 

Einzig und dr Andr (Uri / Musiker)

Benno Muheim und Matteo Schenardi zeigen sich als Duo „Einzig und dr Andr“ auf Höchstniveau. Die beiden Urner spielen gekonnt ihre Stärken aus und steigern sich gegenseitig zu einem musischen Spektakel, bis kaum mehr gesagt werden kann, wer der Einzige und wer in Anführungszeichen nur der Andere ist. Denn wo der eine eher ruhigere Saiten anstimmt, haut der andere erst so richtig auf die Pauke, schliesslich treffen sie sich aber doch musikalisch, lyrisch und euphorisch irgendwo zwischen allen möglichen Geschmacksstilen auf einem Unterhaltungshoch und geben dieses voller Elan an das Publikum weiter.

Infos

 

 

Bänz Friedli (Bern / Autor, Kabarettist)
Bänz Friedli schrieb bereits für die ganz grossen Magazine wie das „Rolling Stone“, die „Süddeutsche Zeitung“ oder „Die Welt“. Er war zehn Jahre Redakteur bei „Facts“, unterhielt tausende Reisende mit seiner „20 Minuten“-Kult-Kolumne „Pendlerregeln“ und gilt für die Presse in den Bereichen Sport und Populärkultur als Fachmann, doch seine grössten Erfolge feiert der Berner zur Zeit als Hausmann. Richtig gelesen, der Autor kümmert sich heute in erster Linie um das Leben seiner Familie, was ein unerschöpflicher Fundus an Inspiration für seine Geschichten als freier Autor und Auftritte als Kabarettist bietet.

Infos

 

 

Stefan Heimoz (Bern / Liedermacher)
Lieder mit doppelten Böden, Geschichten mit Widerhaken... Das aktuelle Solo-Programm des Berner Liedermachers besteht aus witzigen, ironischen, doppelbödigen, nachdenklichen, manchmal auch etwas "schrägen" Eigenkompositionen. Es sind humorvolle und fantasievolle Alltagsgeschichten, musikalisch sehr viels(a)itig mit der Gitarre untermalt. Heimoz bewegt sich dabei in den Fussstapfen der legendären Berner Troubadours rund um Mani Matter und Fritz Widmer, die in den 1960er und 70er-Jahren das Schweizer Mundart-Chanson erfunden und geprägt haben. Dabei hinterlässt er nun bereits seit mehr als einem Jahrzehnt auch eigene, frische Spuren.
Infos

 

 

Raphael Kaufmann (Thurgau / Spoken Word)
2011 wurde Raphael Kaufmann trotz oder gerade wegen seines etwas kantigen Thurgauer-Dialekts U20-Schweizer-Meister im Poetry Slam. Doch dem Dialekt alleine gebühren nicht die Lorbeeren, denn das Geheimnis seines Erfolgs birgt mindestens so viele Facetten wie seine ausgezeichnet verfassten Geschichten, die er mit einer gesunden Prise Humor und einem Suppenlöffel voller Alltagswahrheiten aus einem ganz eigenen Blickwinkel erzählt.

Infos

 

 

Dominik Muheim (Basel Land / Spoken Word)

Als Besucher kam Dominik Muheim im Sommer 2010 zum ersten Mal mit Poetry Slam in Berührung und seit 2012 darf er sich Gewinner der U20-Schweizermeisterschaft nennen. Bei diesem imposanten Slamer-Lebenslauf wird deutlich, dass der Frontsänger und Gitarrist der Ska-Band „The RingDingBings“ mit grosser Freude alles andere als ruhige Töne anschlägt, wenn er seine aussergewöhnlichen Texte präsentiert.

 

 

Christoph Simon (Langnau / Spoken Word)
Der Langnauer Kabarettist, Slammer und Schriftsteller Christoph Simon unterhält mit seinen Geschichten jung und alt. Sowohl Kinderbücher als auch Romane tragen seine Handschrift, wobei aus seinem Schaffen besonders der Roman „Spaziergänger Zbinden“, welcher 2010 mit dem Literaturpreis der Stadt Bern ausgezeichnet wurde, hinaus sticht. Auf der Lesebühne verfällt er gerne mit Kollegen wie Renato Kaiser oder Sam Hofenacher ins „Rauschdichten“, doch auch solo unterhält der Schriftsteller mit seinen Werken bestens.

Infos

 

 

Hans Jürg Zingg (Bern / Spoken Word, Kabarettist)
Hans Jürg Zingg ist Satiriker und Kabarettist aus vollem Herzen. Der 70-jährige Lehrer infizierte sich bereits im zarten Alter von 13 Jahren mit dem Kabarett-Virus und gründete nur wenige Jahre darauf das Thuner Ensemblecabaret „Pfyleboge“. Einige Programme als Einmannkabarettist später gehörte er als Liedermacher und Texter zum Team hinter der Satire-Sendung „Kaktus“ auf Radio DRS 1. Doch nicht nur im Radio sondern auch auf Vinyl veröffentlichte er seine Lieder, Improvisationen und lyrischen Häppchen, und das bereits seit 1975. Bei Hans Jürg Zingg ist Poetry Slam keine blosse Leidenschaft, sondern viel mehr sein Lebenswerk.

Infos

 

 

gägäWärt - DIE Mundartnacht

Am 30. Mai 2014 ergreift im Solothurner Kofmehl die 12. Mundartnacht das Wort!

Lineup 2014

Moderation: Team Interrobang (Valerio Moser / Manuel Diener)

 

Flurin Caviezel / Chur

Walter Däpp / Bern

Einzig & Dr Andr / Uri 

Bänz Friedli / Langnau

Stefan Heimoz / Berneroberland

Raphael Kaufmann / Bichelsee

Dominik Muheim / Reigoldswil

Christoph Simon / Bern

Hans Jürg Zingg / Hasle Rüegsau

 

 

 

Vorverkauf

Achtung: GägäWärt 2013 war restlos ausverkauft. Wir raten, den Vorverkauf bei Starticket zu benützen.

 

Starticket

Reservation via Kofmehl

 

 

 

 

Herzlichen Dank den Sponsoren & Unterstützern

 

& danke an unsere Partner

 
Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum
Sie verwenden Internet Explorer 7 oder älter. Die Inhalte dieser Seite können nicht korrekt drgestellt werden.